Malawi Freunde Rottenburg

 

20 Kühe, 17.000 PatientInnen und mehr

Die dritte „Village Clinic“ ist eröffnet: Mehr als 17.000 Menschen im Norden Malawis fanden in diesen medizinischen Zentren bereits Hilfe – eine unschätzbare Unterstützung vor allem für Mütter mit kleinen Kindern. Das berichtete Holger Keppel, Vorsitzender der Malawi-Freunde-Rottenburger e.V., auf der Hauptversammlung am vergangenen Samstag. Damit aber nicht genug: 15 neue Tiefbrunnen konnten gebaut werden – eine enorme Erleichterung: Mussten die Leute früher oft mehr als eine Stunde zur nächsten Wasserstelle laufen, sind es für drei von vier Menschen jetzt nur noch weniger als 15 Minuten.

Die Anbaufläche für Reis, Mais und Gemüse wurde von 12 auf 170 Hektar gesteigert – Lebensmittel für mehr als 100 Familien. Auch eine Milchproduktion gibt es jetzt: Dafür wurden 20 Kühe angeschafft. Dazu kommt das TAWUKA - Schulprojekt, das Kindern Bildung gibt – momentan sind es 70 SchülerInnen, die durch Ausbildungspaten unterstützt werden. Toiletten wurden gebaut, ein Ausbildungszentrum für handwerkliche Berufe ist im Aufbau. Es bietet 30 SchülerInnen die Möglichkeit, einen Beruf zu erlernen. Ein Kindergarten mit Vorschule ist in Planung. Weitere Projekte sind ein Nähclub, ein Hygiene-Programm, ein Biokompost-Projekt sowie der Start einer Mühle für Reis und Mais.

Das alles kostet viel Geld. Der größte Teil davon stammt aus privaten Spenden und von Sponsoren. Dazu kommen Zuschüsse anderer Organisationen und Sachspenden, etwa Medikamente für die Kliniken. Seit Beginn seiner Arbeit konnte der Verein so bereits 800.000€ in Hilfsprojekte investieren. In Malawi, einem der ärmsten Länder der Welt, ist das unglaublich viel Geld, mit dem die Menschen sich ein würdiges Leben und ihren Kindern eine gute Zukunft bauen können.

Intern wurde auf der Hauptversammlung auch eine Änderung beschlossen: Renate Ulonska, bisher Beisitzerin, wurde zur zweiten Vorsitzenden gewählt.

Mehr Information zum Verein gibt es hier auf der Website www.malawi-freunde-rottenburg.de. Wer die Projekte unterstützen möchte, kann hier spenden: IBAN DE47 6039 1310 0373 0410 04 bei der VoBa Herrenberg-Rottenburg oder IBAN DE69 6415 0020 0002 4969 42 bei der KSK Tübingen.


Malawi Freunde Rottenburg e.V.
Winghofer Str. 53, 72108 Rottenburg

info@malawi-freunde-rottenburg.de

Unsere Konten:
DE47 6039 1310 0373 0410 04   VoBa Herrenberg-Rottenburg
DE69 6415 0020 0002 4969 42   KSK Tübingen

 

    Copyright Malawi Freunde Rottenburg 2024


   Impressum und Datenschutz