Newsletter 8/2014

20.12.14 - Holger Keppel

 


Liebe Malawifreunde, Förderer und Gäste,
nachstehend sende ich Ihnen den neuen Newsletter über das laufende Vereinsgeschehen verbunden mit den besten Grüßen und Wünschen für ein schönes und ruhiges Weihnachtsfest und ein gutes Ankommen im neuen Jahr 2015:
Viel Freude beim Lesen!


  1. Zikomo kwambiri,
    d.h. in der Landessprache Chichewa vielen Dank all den Spendern und Unterstützern. Mit über 70 Einzelspenden konnten seit Jahresbeginn über 16.000 € eingeworben werden.
    Durch weitere eigene Aktivitäten:
    • Vortrag Keppel bei der VHS Herrenberg über Malawi
    • Fest der Nationen in Rottenburg,
    • Naseweiser Sonntag auf dem Gelände der Stadtwerke Rottenburg und
    • Faires Frühstück (zusammen mit dem WELTLADEN),
    • Malawi-Buch-Verkauf Keppel und Malawi-Artikel


    konnten weitere rund 1800 € erwirtschaftet werden.

    Unser besonderer Dank geht an die Stadtwerke Rottenburg, die anläßlich Ihres großen Jubiläums, gemäß dem alten Rottenburger Umweltslogan: Global DENKEN und lokal HANDELN, dem Verein 3000,- € gespendet haben, ebenso Dank für den schönen Bericht im SWR-rojournal.
    Besten Dank auch dem WELTLADEN e.V., der unseren Verein in diesem Jahr mit 1500,- € unterstützt hat.
    Sehr erfreulich ist auch die zunehmende Anzahl der Mehrfachspender: Ihre Spenden sind alle sehr gut angelegt und mit lediglich und tatsächlich nur knapp 1% Verwaltungskosten belegt!! Unsere Rechnungsprüfer werden dies gerne bestätigen!!! ;:-)
    Hiermit konnten wir folgende Projekte unterstützen:
    • 1oo Maissäcke (1000,- €) unser erstes Projekt zum Jahresbeginn 2014 für Jawale im Norden von Malawi, hier die Unterstützung eines sog. Großmutterprojektes, das Waisen- und HIV-Kinder betreut, das war eine echte Hungerhilfe, weil Mais fehlte!!!
    • 70 Zementsäcke (1000,- €) das neueste Projekt, der Zement wird benötigt zum Bau einer Schutzmauer für das Mädcheninternat Tawuka, Zement ist in Malawi extrem teuer (siehe Anhang) die Ziegelsteine werden selber produziert
    • 50 Energiepatenschaften (5000,- €) in drei Dörfern im Umkreis von Blantyre (siehe die ausführliche Darstellung im November Newsletter)
    • 40 Matratzen(1600,- €) für das Mädcheninternat Tawuka, die Mädchen können somit im Januar einziehen :-)
    • 1 Kochherd(1100,- €) für das Mädcheninternat und die secondary school Tawuka,
    • 1 Brunnen(8000,- €) für das Mädcheninternat Tawuka, durch einen weiteren Förderer, der 5000€ zusteuert, kann der Bau so im Frühjahr begonnen werden.
    Nochmals vielen, vielen DANK :-)
  2. Neue Mitglieder
    Zwei neue Mitglieder dürfen wir begrüßen, es sind dies:
    • Frau Irene Müller, ehemalige Gymnasiallehrerin aus Rottenburg, und
    • Herr Meinrad Lohmüller, Realschulehrer aus Rottenburg,
    beide hatten unsere Projekte bereits schon vor Ihrer Mitgliedschaft finanziell unterstützt: Herzlich willkommen!
    Nunmehr hat unser junger Verein schon 46 Mitglieder, seit unserer Vereinsgründung im Dezember 2014.
  3. Reisen nach Malawi Voller Begeisterung sind unsere Schriftführerin Yvonne Baral und Ihr Mann Thomas wieder aus Malawi zurückgekommen. Sie waren drei Wochen mit unserem Mitglied Elke Faust im Norden von Malawi – incl. einem Besuch in Tawuka – unterwegs. Yvonne Baral und auch unser Schatzmeister Walter Gorhan, der auch schon mit Elke unterwegs war werden am 4.2.2015 bei unserem nächsten Mitgliedertreffen bei den Stadtwerken – mit Bildern – berichten. Auch 2015 bietet Elke Faust, eine afrikaerfahrene ehemalige Entwicklungshelferin, wieder interessante Privat-Reisen mit Ihrem Toyota RAV4 für jeweils maximal drei Mitreisende an. Zwischen Mai und Juli 2015 sind zwei 25-tägige Reisen von Malawi über Tansania nach Sansibar geplant. Wer Interesse hat kann sich direkt mit Ihr unter elkemariafaust@web.de in Verbindung setzen.
  4. Vertical Shaft Brick Kiln (VSBK) Eine umweltfreundliche Herstellung von Ziegeln (entwickelt in Indien und China – für Malawi besonders wichtig), startet gerade seine erste Produktion 35.000 “Grünlinge” sind schon vorbereitet.
    Wer mehr darüber wissen möchte, kann die Berichte zum Baufortschritt unter www.ich-und-du-fuer-afrika.de im Detail verfolgen.
    Die Planung, Durchführung und nicht sehr einfache Umsetzung liegt in den Händen von Peter Schramm, einem Rottenburger Architekten (aus dem Hause Schreinerei Schramm Dettingen, allseits bekannt :-)
    Daraus entstand auch mein erster Kontakt nach Malawi, seine Frau Renata (“auch” Entwicklungshelferin, derzeit für die WELTHUNGERHILFE dort tätig) und unsere wichtige “Ideen- und Umsetzungshelferin” für unsere Projekte und sie macht dies einfach so (nur toll), zusätzlich nebenher, dafür möchte ich auch einmal DANKE sagen, weil es ja verläßlicher Partner vor Ort bedarf.!!

  5. Termine
    • 04.02.2015Mitgliedertreffen bei den Stadtwerken um 19.00 Uhr mit Bildvorträgen von Walter Gorhan und Yvonne Baral über deren Malawireisen 2014
    • 22.04.2015Mitglieder-Jahreshauptversammlung
    • 16./17.5.2015Fest der Nationen
  6. Spendenkonto…GANZ WICHTIG: Bitte dabei auch an Weihnachten denken!!! DANKE :-) Eine Rottenburger Familie, sowie zwei örtliche Ingenieurbüros haben beispielweise Ihre “Weihnachtsspende” an Freunde, Bekannten und Kunden an Malawi Freunde Rottenburg überwiesen, DANKE :-) Ein junger Rottenburger HNO-Arzt hat selbst und in seinem privatem Umfeld im Laufe dieses Jahres einen sehr ansehlichen Betrag zusammengebracht, großen DANK Unsere Spendenkonten haben rund um die Uhr geöffnet – auch über die Feiertage – einfach einzahlen :
    • DE 47 6039 1310 0373 0410 04 BIC GENODES1VBH
    • DE 69 6415 0020 0002 4969 42 BIC SOLADES1TUB
  7. Neue Projekte Als neues Projekt ist u.a. die Unterstützung von Jugendlichen in Tawuka, die aus sozial schwachen Familien kommen, angedacht. Hierfür arbeiten zwei junge Freiwillige, die gerade in Tawuka arbeiten, Vorschläge aus.
  8. Mit besten Grüßen

    Euer/Ihr
    Holger Keppel