Newsletter 6/2014

1.08.14 - Holger Keppel

 


Liebe Malawifreunde, Förderer und Gäste,
nachstehend sende ich Ihnen den neuen Newsletter über das laufende Vereinsgeschehen. Viel Freude beim Lesen!


  1. Takulandirani ndi manja awiri,
    oder ein “Herzliches Willkommen” den neuen Mitgliedern:
    • Georg Herrmann, Tübingen
    • Silvia Weissinger, Rottenburg
    • Angelika Gfrörer-Graßl, München


    Unser Rottenburger Malawi Verein mit nunmehr 43 Mitgliedern ist mittlerweile bundesweit gut vernetzt: Von München über das oberschwäbische Berkheim, den Schönbuch und Tübingen, Hattersheim in Hessen und bis nach Hamburg :-)
  2. Zikomo kwanbiri,
    oder Dank all den Spendern und Unterstützern, mit deren Hilfe wir seit Dezember 2013 schon über 12.000,- € an Spendeneinnahmen erhalten haben.

    • Als erste Aktion gingen 1000 € als Maishilfe an DAMRA im Jawale/Rumphi-Distrikt,

    • dieser Tage gingen 5000,-€ an PoweredByNature in Blantyre für das Energiepatenschaftsprogramm

    • und bereits (oder erst) 4700 € konnten eingeworben werden für unser neues Projekt in Chilumba für das Mädcheninternat Tawuka, um dort den dringend erforderlichen Brunnen bohren und bauen zu können.
  3. Homepage
    Der Vorstand hat in seiner Sitzung am 29.7.2014 die von unserem Mitglied Peter Gran erstellte Homepage freigegeben:

    www.malawi-freunde-rottenburg.de

    Anregungen und Kritik nehmen wir gerne entgegen, und kann in den meisten Fällen auch online per Kommentar geäußert werden.

  4. Aktivitäten
    Der Vorstand hat in seiner letzten Sitzung auch ein Résumée unseres ersten öffentlichen Auftritts beim Fest der Nationen am 1.6.14 gezogen:
    Der Stand war – mit dem Werbeauftritt auf der Bühne – sicherlich ein großer Werbeerfolg, der finanzielle Erlös mit 195,- € hätte durchaus besser sein können.
    Der Vorsitzende bedankte sich nochmals bei den (wenigen) Mitgliedern, die Standdienst geleistet haben.

    Im Zusammenhang mit der nächsten Aktion beim Naseweise Sonntag auf dem Betriebsgelände der Stadtwerke wurde insbesondere ein möglicher Ausschank von malawischem Kaffee diskutiert, hierbei spielt die Logistik, wie z.B. Geschirr und Hygienevorschriften, eine große Rolle, die im Vorfeld abgeklärt werden muss.
    Eine gelungene Werbeaktion war auch der öffentliche Hinweis des SWR-Chefs Martin Beer über unser Energiepatenschaftsprogramm beim 150 jährigen Betriebsjubiläum (plus Pressebericht): Der Rücklauf der verteilten Bestellformulare lässt aber noch zu wünschen übrig.
  5. Energiepatenschaftensprogramm
    Insgesamt wurde das Ziel : “50 Energiepatenschaften für 50 malawische Familien” erreicht, neben zwei Institutionen mit größeren Spenden (Stadtwerke, Weltladen, zusammen 30 Patenschaften) konnten weitere 34 Patenschaften durch Einzelspenden erreicht werden, zusammen mit den noch zugesagten
    Patenschaften steht dann insgesamt ein Betrag in Höhe von rund 6000,- € zur Verfügung. Wenn man berücksichtigt, dass die Patenschaftspakete in Form eines Kleinkredits vergeben werden und der Betrag an einen Fond zurückbezahlt werden muss, aus dem wiederum neue Patenschaften generiert werden, können mit diesem Projekt bis zum Jahresende gut 100 Familien in drei Dörfern der Bvumbwe Community im Süden von Blantyre bedient werden.
    Leider blieben hier rund 30 Spendenbriefe sowie 15 Erinnerungsschreiben unbeantwortet, insgesamt gab es fünf Absagen.

    Unsere deutschen Projektpartner bei Powered by Nature, Martina Kunert und Phill Blatt, und ihre malawischen Mitarbeiter haben nach anfänglichen Schwierigkeiten mit den Chiefs und den Banken wegen der Fondsgründungen zwischenzeitlich mit viel Engagement den Durchbruch geschafft, rund 70 Familien
    aus drei Dörfern haben bereits ihr Interesse bekundet. Die Dorfvorsteher (Chiefs) registieren derzeit die Teilnehmer und wählen jene aus, die “kreditwürdig” sind.

    Malawi Freunde Rottenburg hat eine erste Rate in Höhe von 5000,- € überwiesen.
    Siehe hierzu auch : www.facebook.com/Energiepatemschaften.
  6. Tawuka, Mädcheninternat
    Ein sehr schönes Projekt hat uns unsere “Auslandsmitarbeiterin” Renata Kryzwon-Schramm “beschert”. Es handelt sich hier um die Unterstützung der – mit Hilfe der Deutschen Botschaft – im Aufbau befindlichen Secondary School Tawuka und einem dort angesiedelten Mädcheninternat mit 40 Plätzen in der Nähe von Chilumba (am Malawisee, Northern District, zwischen Mzuzu und Karonga). Dort sind auch regelmäßig deutsche Weltwärts-Freiwillige tätig, der Direktor war gerade zur Weiterbildung beim Kolpingwerk in Köln.
    Da wir aus der Spende der Stadtwerke noch einen großen Ofen (Kochherd) für eine solche Einrichtung fördern wollten, aber leider noch keinen Standort gefunden hatten, ist dies jetzt genau der RICHTIGE.
    Darüberhinaus benötigt das Mädcheninternat noch dringend einen Brunnen in Verbindung mit einer Solaranlage, was sich langfristig als kostengünstiger herausstellt als der Wasserbezug von einem Versorgungsunternehmen. Gesamtkosten rd. 13.000 €.
    In meinem jüngsten (Erinnerungs-) Spendenbrief habe ich auf dieses neue Projekt hingewiesen und innerhalb kurzer Zeit sind bereits 4700 € zusammengekommen. Parallel werben die ehemaligen deutschen WW-Freiwilligen in ihren Heimatgemeinden und Familien gleichfalls um Spenden.
    Zu diesem Projekt muss man wissen, dass die Secondary Schools für viele Jugendliche sehr weit weg vom jeweiligen Dorf sind, viele Mädchen laufen teilweise stundenlang jeden Tag zur Schule oder müssen sich dort ein Zimmer mieten. Vor allem im ersteren Fall – so schreibt Renata – sind sie vielen
    Gefahren von Überfall bis Vergewaltigung ausgeliefert, insofern ist dieses Mädcheninternat für viele Mädchen ein Segen und ein überaus lohnenswertes Projekt für eine SPENDE!
    Mehr zur Entwicklung der Schule können Sie hier nachlesen.
  7. Termine

    •  9.10.14 unsere Stand beim “Naseweisen Sonntag”

    • 22.10.14 mitgliederoffene Vorstandssitzung

    •  6.12.14 Nikolausmarkt Rottenburg

  8. Spendenkonto
    Unsere Spendenkonten haben rund um die Uhr geöffnet, einfach einzahlen :

    • DE 47 6039 1310 0373 0410 04 BIC GENODES1VBH

    • DE 69 6415 0020 0002 4969 42 BIC SOLADES1TUB

  9. Veranstaltungen
    Die evangelische Akademie Loccum lädt – zusammen mit der SEZ – zu einer Veranstaltung am 10.-12.10.24 ein, Thema:
    Klimawandel im südlichen Afrika, Folgen und Anpassungsstrategien,
    Näheres im Programm der Akademie, Anmeldung direkt in der Akademie online auf der Anmelde-Seite.

Bleibt noch allen einen schönen, weiterhin sonnigen Sommer zu wünschen, ich bin dann mal weg :-)

Euer/Ihr
Holger Keppel