Newsletter 3/2016

7.12.16 - Holger Keppel

 

Liebe Malawifreunde, Spender und Sponsoren,
spät kommt er, aber er kommt: Der neue NEWSLETTER. Die Spendenbeschaffung und die Projektumsetzung waren noch wichtiger als Berichte zu schreiben :-)
Es ist viel passiert seit dem letzten Bericht, und es konnte auch aufgrund des guten Spendeneinganges sehr vieles zur Weiterentwicklung unserer Tawukaschule umgesetzt werden.
Lesen Sie selbst!

MALAWI FREUNDE ROTTENBURG e.V.  DEZEMBER 2016
  1. Takulanddirani ndi manja awiri oder ein herzliches Willkommen in unserem gerade drei Jahren alten Verein:
    • - Dr. Angelika Ruß, Rottenburg
    • - Ursel Clauß, Rottenburg
    • - Martina Müller, Rottenburg
    • - Sarah Leukart, Rottenburg
    Wir sind mittlerweile bundesweit gut vernetzt von München über Oberschwaben, rund um Rottenburg, Hattersheim in Hessen und bis nach Köln.
  2. Zikomo kwambiri Herzlichen Dank gleich vorab all unseren Spendern und Sponsoren, die uns im laufenden Jahr tatkräftig und finanziell unterstützt haben, es kam "einiges" zusammen, und wir konnten viel für die weitere Entwicklung der Schule beisteuern:
    Den größten "Brocken" brachte der Stadtlauf der St. Klara Schule mit über 7000,- € ein, nochmals vielen herzlichen Dank den Schülerinnen und Schülern und der Schulleitung von St. Klara. Die Schule hatte uns auch 18 ausrangierte, aber voll funktionsfähige Mikroskope übergeben, die zwischenzeitlich mit Hilfe von Malawireisenden in der Schule angekommen sind.
  3. Mitgliederversammlung am 8.6.2016 Wie bereits berichtet, wurde bei dieser Sitzung der komplette Vorstand wiedergewählt. Danke an alle für das engagierte Miteinander. Wichtigster Punkt war dann noch der Reisebericht des Vorsitzenden vom März/April dieses Jahres durch Malawi und der Besuch in der Tawukaschule (siehe hierzu den ausführlichen Bericht vom Mai-Newsletter).
  4. Besuch bei KOLPING in Bonn Um gleich zu Beginn des neuen Einsatzes die neuen Freiwilligen aus dem Weltwärts-Programm des Kolpingwerks kennenzulernen, besuchte der Vereinsvorsitzende an einem Wochenende im Juli das Einführungsseminar für die diesjährigen Freiwilligen, eine beeindruckende Veranstaltung mit 60 jungen engagierten und motivierten Menschen, darunter 10 junge Leute, die nach Malawi entsendet wurden, darunter wiederum Elli und Nora, die seit September an der Tawuka Schule ihren freiwilligen Dienst begonnen haben (siehe hierzu auch sehr schöne beeindruckende Berichte!
    Die Zusammenarbeit klappt ausgezeichnet (danke), wenn E-mail einmal nicht funktioniert, dann eben über Whatsapp eintippen, z.B. "Hallo, habe gerade eine Mail geschickt, bekomme ich bald eine Antwort?". Und die kommt dann auch. Danke auch an die Vorgängerin Anke für die sehr gute und angenehme Zusammenarbeit.
  5. Das Auto Völlig überraschend kam im Juni die Anfrage zwecks finanzieller Unterstützung für einen Kleintransporter.
    Wenn Materialien in Malawi nicht kilometerweit auf dem Kopf oder mit dem Fahrad transportiert werden, bleibt nur das Anmieten eines Transporters. Dies ist sehr, sehr teuer, und in einer solchen Schule gibt es neben Lebensmitteln (für die Schulspeisung), Schulmöbeln und Ziegeln jede Menge zu transportieren.
    Der Spendenaufruf erbrachte in relativ kurzer Zeit von 23 Spendern mehr als die benötigte Summe von zwischenzeitlich ausbezahlten 6400,- €. Der "Mehrerlös" durch zwei größere Spenden, konnte nach Rücksprache mit diesen Spendern für den Bau des Computerraumes verwendet werden.
  6. Computerraum Nachdem das staatliche malawische Curriculum zwischenzeitlich auch die Ausbildung am Computer vorsieht, stand dieses Projekt auch schon länger auf der Agenda. Wie man auf den nebenstehenden Baustellenbildern sieht, ist das Bauvorhaben schon sehr weit gediehen. Hierfür konnten wir bereits 4000,- € zur Verfügung stellen, sowie einen Laptop./lp>
  7. Summer Hut Fast fertig ist auch das "Außenklassenzimmer", das künftig vor Sonne und Regen schützen soll. Der Zuschuss von 500,- € wurde aus dem Verkauf des Kalenders und dem Erlös beim Tag der offenen Tür in St. Klara je hälftig finanziert.
  8. Spinde Erfreulich war auch das Ergebnis des Spendenaufrufes "40 Spinde für 40 Mädchen für je 40 €": Innerhalb kurzer Zeit kam das Geld zusammen.
    Und wenn der Computerraum fertiggestellt ist, werden die Schreiner die Spinde herstellen. Das Mädchenwohnheim (4-Bett-Kammern) ist sehr wichtig, weil die Mädchen überwiegend kilometerweite gefährliche Wege von ihren Dörfern aus der Umgebung in die Schule bewältigen müssen. Zwischenzeitlich sind 35 von 40 Plätzen belegt.
  9. "Stifte-stiften" Seit Anbeginn sendet unserer Verein regelmäßig auch Schulmaterialien an die Tawukaschule. Nunmehr haben wir völlig überraschend mit der Initiative "Stifte-stiften" der 1-2-3 Kinderfonds Stiftung einen großen Förderer bekommen.
    In Kürze wird deshalb ein 15kg-Paket mit Schulmaterialien die Reise nach Tawuka antreten. Darüberhinaus stellte die Initiative "Stifte-stiften" dem Verein einen namhaften Geldbetrag zum Kauf von Schulmaterialien zum direkten Kauf in Malawi zur Verfügung.
    Vielen herzlichen Dank! Dieser überraschende Anruf mit diesem schönen Angebot eines alten Bekannten fühlte sich schon wie Weihnachten an :-)
  10. Außerodentliche Mitgliederversammlung im Oktober Nachdem die Wahl der beiden Kassenprüfer noch nachgeholt werden musste, fand am 21.10.2016 diese Sitzung statt, beide Kassenprüfer wurden einstimmig wiedergewählt. Bei dieser Sitzung bedankte sich der Vorsitzende auch für die ausgezeichnete Betreuung unserer Homepage durch Peter Gran, ein Blick hinein lohnt immer.
    Schwerpunkt dieser Sitzung war der überaus interessante Vortrag von Frau Dr. Kristina Heide über die von ihr kuratierte Ausstellung MYTHS of MALAWI, ein deutsch-malawisches Kunstprojekt.
  11. Veranstaltungen Präsent war der Verein auch in diesem Jahr wieder beim Fest der Nationen im Mai sowie erstmals beim Kunsthandwerkermarkt im Kolpinghaus.
    Danke an die beiden jeweiligen Organisatoren Hermann Schober und Bruno Baur sowie an das mithelfende "Standpersonal".
  12. Malawireisen Die Malawireisenden vom November sind alle wieder sehr beeindruckt und gesund aus dem "warmen Herzen Afrikas" zuhause angekommen, neben der Übergabe der letzten sechs Mikroskope wurden auch für alle Unterrichtsräume je eine große Weltkarte und eine Afrikakarte überreicht.
    Newsletter 3/2016
    Diese hatte "mein" Nürtinger Student besorgt, der gerade sein Auslandspraktikum an der Mzuzu University absolviert.
    Die nächste Reise findet im Juni 2017 statt, Details hierzu können Sie in Kürze auf unserer Homepage lesen, als Vorinformation sind auch die Hinweise und Reiseroute der Novemberreise interessant. Bei Interesse setzen Sie sich bitte direkt mit elkemariafaust@web.de in Verbindung.
  13. Ausbildungspatenschaften Bis heute haben wir mittlerweile 29 Patenschaften begründen können, allerdings werden dringend noch weitere 18 Paten gesucht für Schüler, die aus finanziellen oder familiären Gründen die Schule verlassen müssen, i.d.R. Halb- z.T. auch Vollwaisen. Es handelt sich hierbei um 6 Mädchen und 12 Jungs zwischen 13 und 19 Jahren, davon sind sieben bereits in der 2. und 3. Klasse, sodass die Laufzeit der Patenschaft nur noch 2-3 Jahre dauern würde, der Unterstützungsbeitrag beläuft sich wie bekannt auf 20 €, bei der Unterbringung von einem Mädchen im Wohnheim auf 30,- € monatlich. Mit diesem Betrag werden Schulgebühr, Mittagessen, Schuluniform und Schulmaterialien finanziert.
    Die monatliche Unterstützung geht 1 zu 1 nach Tawuka, es werden keine Verwaltungskosten erhoben !!!
  14. RO-Märkle Nicht vergessen: RO-Märkle (eine Aktion von BÜRGERSTIFTUNG ROTTENBURG und HGV) für unseren Verein sammeln! Die Aktion unter dem Motto "Fahr nicht fort, kauf im Ort" brachte für unseren Verein bei der ersten Ausschüttung rund 70 €, also mitmachen!
  15. Unsere "Produkte" Es gibt ihn noch bzw. wieder;
    Durch die Sponsorschaft der SWR und des WELTLADENs konnte unser immerwährender Kalender neu aufgelegt werden. Er ist gut geeignet als Geburtstagskalender und für 12,- € ganzjährig (d.h. unabhängig von Weihnachten) zu beziehen.
    Eher für Weihnachten können dann für 20 € Weihnachtskarten bezogen werden, entstanden aus Zeichnungen von Schülerinnnen und Schülern der Tawukaschule.
  16. Projekte 2017 Neben der Fortführung der bisherigen Projekte (z.B. Lehrer-Unterstützung- und Weiterbildung, Ausstattung des Computerraumes) steht die Beschaffung neuer Schulbücher an, die von der Regierung 2017 eingeführt werden, sowie die Verbesserung der sanitären Anlagen, sprich Klos, insbesondere für die Mädchen.
  17. ... das Wichtigste fast vergessen: Unser Spendenkonto DE 47 6039 1310 0373 0410 04 ist auch über Weihnachten und über die Jahreswende offen, total offen!!! :-)
    Es ist schön, wenn man vor Ort sehen, fühlen und anfassen kann, wie unsere Spendengelder (1 für 1) angekommen sind, und wenn man feststellen kann, wie dankbar die Menschen dort in diesem armen Land sind.
    Deshalb bitten wir weiterhin um Ihre tatkräftige Unterstützung.
Mit herzlichem Gruß und den besten Wünschen für das bevorstehende Weihnachtsfest und schon einmal alle guten Wünsche für das neue Jahr
Ihr / Euer
Holger Keppel