Newsletter 1/2016

16.03.16 - Holger Keppel

 

Liebe Malawifreunde, Spender und Sponsoren,
bevor meine Frau und ich und ein befreundetes Ehepaar am 8.4.16 nach Malawi fliegen und dort mit Elke Faust eine Rundreise unternehmen, sende ich Ihnen nachstehend meinen neuen NEWSLETTER, der hoffentlich Ihr Interesse findet.

MALAWI FREUNDE ROTTENBURG e.V.  MÄRZ 2016
  1. Takulandiri ndi manja awiri oder ein herzliches Willkommen unseren neuen Mitgliedern:
    • - Hermann Josef Steur, Rottenburg,
    • - Margit und Dr. Franz Münch, Mössingen
  2. Mitgliederversammlung 2016 Auf Beschluss des Vorstandes vom Januar dieses Jahres wird die diesjährige Mitgliederversammlung am 8.6.2016 um 19.00 Uhr im Sitzungssaal der Stadtwerke Rottenburg, Siebenlindenstraße, stattfinden.
    Gäste sind herzlich willkommen, der Vorsitzende wird von seiner diesjährigen Reise nach Malawi, u.a. über die Einweihungsfeier des neuen Brunnens und des Mädcheninternates, berichten.
  3. Tawukaprojekte 2016 Bei seiner Sitzung im Januar hat der Vorstand auch über die anstehenden neuen Projekte für die Tawuka Secondary School beraten und - nachdem zwischenzeitlich alle noch offenen Fragen geklärt werden konnten - wird der Verein folgende Projekte in 2016 unterstützen:
    • - students books Für die Klassenstufe 1 (45 Schüler) und Stufe 2 (55 Schüler) müssen für das neue malawische curriculum die vom Ministry of Education Science and Technology empfohlenen Bücher für 13 Sachgebiete (agriculture, biology, bible knowledge, chemistry, Chichewa, computer studies, English, geography, history, life skills, mathematics, physics and social studies) angeschafft werden, insgesamt 3000 Lehrbücher, Kosten ca. 3800 €.
      Der Verein wird hierfür aus Spendengelder 3500,- € zur Verfügung stellen.
       
    • - teachers education programme Dieses von der Schule dringend gewünschte Programm, das auch die dies- und letztjährigen Freiwilligen als besonders wichtig betrachten, wird in den Schulferien an der Mzuzu University durchgeführt sowie im praktischen Teil an der Tawuka Schule, es dauert zwei Semester.
      Der Direktor hat hierfür vier Lehrer ausgesucht, deren bisherige Qualifikation unterhalb des Diploma certificate in education liegt und die bisher lediglich das sog. London GCEO-Niveau haben. Als Abschluss erhalten die Lehrer dann ein "Diploma in education" für ihr Lehrfach.
      Die Kosten für vier Lehrer belaufen sich auf 1,92 Mio Kwacha, das sind je nach Wechselkurs 2300 - 3000 €; der Wechselkurs ist in den letzten Monaten rapid nach unten abgestürzt, wird aber gerade durch amerikanische Hilfe wieder nach oben stabilisiert. Aus unserem Spendenpaket Nr. 3 können wir daraus 1900,- €, als 1. Rate zur Verfügung stellen.
      Der Spendentopf ist ziemlich abgeräumt, jetzt müssen wir erstmal wieder Spenden einsammeln: Sie sind alle recht herzlich aufgerufen mitzumachen. ÜBRIGENS: Unsere Spenden gehen 1 zu 1 komplett in unsere Projekte. Die Verwaltungskosten (überwiegend bestehend aus Überweisungskosten) liegen unter 1% und werden von den Mitgliedsbeiträgen abgedeckt.
       
    • - summer hut Für dieses kleine Projekt können wir pauschal 500 € zur Verfügung stellen, und zwar aus dem Erlös der SMV-Aktion der St. Klara Schule am Tag der der offenen Tür.
      Der Verkauf von Kaffee und Kuchen sowie malawischer Produkte brachte insgesamt 260,- € ein, weitere 240,- € kommen aus dem Verkauf des Malawi-Kalenders.
      Auch hier nochmals herzlichen Dank den Mädchen von der Schülermitverwaltung und der Betreuungslehrerin Dr. Zimmermann für ihren Einsatz. Dank auch nochmals an die Schulleitung für die Überlassung der Mikroskope.
       
    • - weitere Projekte 2016/2017 Über weitere Projekte wie einen Computerraum und eine Freizeithalle wird im nächsten Newsletter nach unserem Besuch in Tawuka berichtet.  
  4. Ausbildungs-Patenschaften Dieses Programm ist - wie bereits mitgeteilt - sehr gut angelaufen, es konnten mittlerweile 20 Patenschaften abgeschlossen werden.
    Mit monatlich 20 € finanziert der Pate die Schulgebühren, das Mittagessen, einmal im Jahr die Schuluniform und Schuhe sowie Hefte und Stifte, dies über einen Zeitraum von max. vier Jahren. Bei allen bisherigen Patenkindern handelt es sich um SchülerInnen, die bereits an der Schule sind, bei denen jedoch der weitere Verbleib an der Schule gefährdet war, da eines der Elternteile verstarb.
    Verwaltungskosten für die Abwicklung über den Verein werden keine erhoben! Wir freuen uns über weitere Patenschaftsanträge, denn die Schulbildung insbesondere für Mädchen ist ein wichtiger Baustein für die Weiterentwicklung dieses armen Landes.
    Besonders erfreulich ist, dass auch die beiden letztjährigen Freiwilligen Carmen und Carlotta je eine Patenschaft übernommen haben, das bestätigt die Nachhaltigkeit ihres einjährigen Einsatzes an der Tawukaschule.
  5. Malawi- Kalender Aus unserem immerwährenden Kalender - sehr gut auch als Geburtstagskalender zu verwenden - ist schon ein kleiner Erfolg geworden, es konnten schon 170 Exemplare verkauft werden, er kostet 12,- €, davon gehen 4,- € in Tawukaprojekte.
    Es sind noch genügend Exemplare vorhanden und warten auf wohlwollende Käufer :-)
  6. Malawireise November 2016 Unser Vorstandsmitglied Elke Faust plant auch 2016 wieder Reisen nach Malawi, wir werden im April mit ihr durch Malawi reisen und natürlich auch Tawuka besuchen.
    Für den Herbst 2016 (4.11.- 20.11.16) hat sie nunmehr eine Gruppenreise für 10-12 Personen ausgearbeitet, Interessenten können sich direkt mit ihr in Verbindung setzen: elkemariafaust@web.de
    Auf unserer Homepage können Sie sich die Information vollständig hier herunterladen und/oder ausdrucken.
    Elke Faust ist derzeit wieder in Malawi und wird im Rahmen unserer Mitgliederversammlung am 8.6.16 gerne Fragen zu dieser Reise beantworten.
  7. Fest der Nationen am 8. Mai 2016 Auch dieses Jahr sind wir wieder mit einem Stand dabei, das Projekt wird dieses Mal von unserem Mitglied Hermann Schober betreut, Interessenten für den Standdienst sind jederzeit willkommen :-)
  8. Noch was....? Außer dem Hinweis auf unser Spendenkonto DE 47 6039 1310 0373 0410 04 .............. fällt mir jetzt gerade nichts mehr ein, ....
    DAS WICHTIGSTE überhaupt: Es ist nach wie vor sehr aufnahmefähig und sollte dringend bedient werden :-) DANKE.
Ihr / Euer
Holger Keppel